Fotos

»Zeigen Sie uns Ihre besten drei Fotos.« bekommen Fotografen, Kollektive oder Agenturen oft zu hören, wenn sie sich für einen Auftrag bewerben, ihre Fotos in einem Fotostock verkaufen, oder an  einem Wettbewerb teilnehmen wollen. Zu oft.

Schon bei Kunstfotografie ist ja bekanntlich schön, was gefällt. Bei Gebrauchsfotografie ist schön einfach nur, was eben gebraucht wird.

Zurück zu den drei Fotos. Gut, es sind jetzt mehr als drei. Bitte gestatten Sie uns eine kurze Beschreibung. (Eine höhere Auflösung finden Sie weiter unten.)


Gedanken

Was denken Sie sich bei einem solchen Schild? Oder dürfen sie überhaupt noch nachdenken? Und was hat sich der Bezirksbürgermeister dabei gedacht? Und hat er sein Hirn aus Versehen bekommen? Berlin Tegel, Greenwichpromenade.

„Liebe BürgerInnen! Bitte denkt daran, Euren Müll vernünftig zu entsorgt!“ Wäre es falsch, das auf das Schild zu schreiben?


Cebreiro

Das ist ein Foto aus O Cebreiro oder El Cebreiro. Ein kleines Dorf am Jakobsweg, dem Camino Francés genauer gesagt. Unschwer zu erkennen ist, dass es von besonders schlechter Qualität ist. Wir haben sogar noch nachgeholfen.  Die Bildfindung (das Framing) stimmt, aber sonst schon kaum etwas. Trotzdem ist es ein sehr begehrtes Foto aus unserem Stock. Das hat einen Grund. Der Cebreiro ist der schwierigste und anstrengendste Teil des Camino. Viel Pilger lassen ihr Gepäck, also ihren Rucksack, mit einem Taxi oder Kleinbus in das Dorf bringen, um ihn nicht selbst tragen zu müssen. Die Rucksäcke bekommen einen Gepäckanhänger und werden dort in einer Bar abgegeben.


Flohmarkt im Mauerpark

Street Photography kann eine heikle Sache sein. Sehr schnell verletzt man Persönlichkeits- oder Eigentumsrechte. Das kann unangenehm und teuer werden. Ein Grund, warum viele dieser Aufnahmen gestellt sind. Sollten wir aus rechtlichen Gründen einen Vertrag (Model bzw. Property Release) benötigen, haben wir auch einen. Zu Ihrer und zu unserer Sicherheit.


Ein Umzug

Einen vernünftigen Fotografen, ein Kollektiv oder eine Agentur zu engagieren macht häufig Sinn. Besonders dann, wenn sich Ereignisse nicht wiederholen. Studioaufnahmen können Sie notfalls noch einmal beauftragen, Produktfotos sowieso.


Ein Unfall

Auch das ist Gebrauchsfotografie. Allerdings eine, die Sie selbst machen sollten. Als Anregung.


Langeweile

Manche Fotos sind einfach nur langweilig. Gähnende Leere, zu viel ungenutzte Fläche. Man möchte sie fast zurecht schneiden. Sollte man aber nicht. Für Prospekte, Magazine und dergleichen sind sie nützlich, weil sich in dem scheinbar leeren Raum Texte, Grafiken oder kleinere Bilder unterbringen lassen. So langweilig kann ein wolkenloser Himmel gar nicht sein, dass keine gute Überschrift hinein passt.


Überwachung

Immer wieder gerne genommen in diesen Tagen. Die wenigsten unserer Fotos tragen Titel. Sie haben Nummern. »Überwachung« ist eine gute Überschrift. Lockert jeden Artikel über den Kalten Krieg, die Wiedervereinigung oder den Überwachungsstaat geschmeidig auf. Die alte Radarstation am Teufelsberg in Berlin.


Für Insider

Manchmal ist es sinnvoll, besonders in Lokalmedien, Bilder zu verwenden, die nur oder hauptsächlich Insider zuordnen können. Ständig z. B. den Berliner Hauptbahnhof zu zeigen, wird langweilig. Da bietet sich zur Illustration eines Artikels über die einzige Toilettenanlage des größten Turmbahnhofes Europas doch ein rollendes Pferd an. Oder einmal etwas anderes für Bilbo (das Guggenheim-Museum will keiner mehr sehen) oder Burgos (die Kathedrale kennt auch schon fast jeder). Den Sa Maison Garden in Malta, Floriana kennt auch kaum wer, die Karmelitenkirche finden Sie in jedem Reiseprospekt.


Und noch mehr

Das sind klassische Stockfotos. Die bekommen Sie überall. Geschossen zu jeder Tages- und Nachtzeit, bei jedem Wetter und bei jeder Jahreszeit. Jede Sehenswürdigkeit finden Sie tausend- und millionenfach in den Archiven jeder besseren Stock-Agentur. Und das für ein paar Euro. Sie können selbst suchen, oder das machen lassen. Agenturen bekommen als Vermittler oft bessere Preise. Dieses Service muss nicht einmal teurer sein, als wenn Sie selbst auf die Jagd gehen.


Diese Bilder dienen lediglich der Veranschaulichung. Alle Aufnahmen sind © Andrefan Photo bzw. © Andrefan Group Ltd. bzw. © Andreas S. Blaha.

Übrigens … und weil Sie hier her gefunden haben: Die Bilder auf dieser Seite dürfen Sie für nicht kommerzielle oder gemeinnützige Zwecke kostenfrei kopieren und nutzen.